Get Adobe Flash player

Für unsere beiden „Reisekader“ Annika und Anjuli standen am vergangenen Wochenende Springen in Recklinghausen und Hengelo auf dem Plan. Während Anjuli sich noch etwas schwer tat konnte Annika auf dem Marktplatz von Recklinghausen erneut sehr gute Sprünge im Bereich der Olympianorm  zeigen. Leider  fiel die Latte dennoch beim Versuch, mit 4,51Metern eine neue Bestleistung zu überqueren.

2016-5-21_LMBlockCb_ (68)

Yara wurde unangefochtene Landesmeisterin im Blockmehrkampf Sprint/Sprung der W15. Mit 2823 Punkten steigerte sie ihre Bestleistung deutlich, obwohl noch nicht alles nach Wunsch verlief. Fabio und Leni mussten aus gesundheitlichen Gründen auf einen Start verzichten.

2016-5-14_Holzminden (152)

Annika und Anjuli werden in den nächsten Wochen oft gemeinsam durch Deutschland touren, um sich mit ihren nationalen Konkurentinnen im Wettkampf zu messen. Zum Auftakt übersprangen beide am Montag beim internationalen Pfingstsportfest in Rehlingen 4,35 Meter, was für sie die Plätze 1 und 3 bedeutete.

In Berlin-Lichterfelde trafen sich am Pfingstwochenende viele Leichtathleten zum „The Berlin Meeting“ der LG Süd. Unter ihnen auch drei SCP-Stabies, welche alle mit einer Normerfüllung für die Deutschen Jugendmeisterschaften überzeugten.

Bereits am Samstag sprang Pit im Dreisprung mit 13,94 Metern zu neuer Bestleistung und Norm. Zuvor gelang ihm über die 100 Meter mit 11,89 Sekunden ebenfalls ein persönlicher Rekord, sodass der Ärger, aufgrund einer Schulterverletzung nicht mit den anderen in Holzminden zum Stabhochsprungstab greifen zu können, gemindert wurde.

Ohnen ihren Trainer reisten am Sonntag Paula und Justus zu ihrem Saisoneinstand über die Kurzhürden und konnten sich jeweils über eine Normerfüllung freuen. Paula lief bei den Frauen gegen Mehrkämpferin Jennifer Oeser ein gutes Rennen und verbuchte schließlich gute 14,24 Sekunden, Justus steigerte seine Bestleistung über die 110-Meter-Hürden gleich um 44 Hundertstel und landete mit 15,00 Sekunden eine Punktlandung in Sachen Normerfüllung. Beide absolvierten anschließend noch ein 200 Meter- Rennen in guter Zeit (25,62 sec; 23,51 sec).

P1040295 (2) (Medium)

In der W14 standen mit Moana (Platz1/2,95m) und Julia (Platz3/2,65m) zwei Potdamerinnen auf dem Podest.

Nach dem wir uns in den letzten Tagen bereits an wunderbares Sommerwetter gewöhnen durften, brachen zu Pfingsten ausgerechnet die Eisheiligen an. Am Freitag noch konnten wir nach der Anreise in Fohlenplacken gemeinsam einen lauen Grillabend genießen und glaubten nicht, dass das Springen am folgenden Tag bei 7°C und eisigen Winden stattfinden sollte. Während die niedrigen Sprunghöhen am Vormittag noch bei konstanten Bedingungen absolviert wurden, wechselte das Wetter am Nachmittag schneller als im April, weshalb schließlich das Frauenspringen mit Annika, Anjuli und Friedelinde abgebrochen wurde. Bis dahin waren keinem SCP-Stabi eine Annäherung an seine Bestleistung gelungen, mit Ausnahme von Kevin, der 4,05 Meter überwand.

<<Bilder>>