Get Adobe Flash player

Stabhochsprung begeistert im Land Kinder aus verschiedenen Vereinen.

An diesem Wochenende versammelten sich engagierte und talentierte Nachwuchs-Stabhochspringer des Landes Brandenburg zu einem Lehrgangswochenende in der Niederlausitzhalle in Senftenberg. Unter Anleitung von Lehrer-Trainer Toralf Neumann und unseres „Jung-Trainerteams“ um Ansgar, Kathi und Ariane absolvierten die Sportler der Jahränge 2003-2005 nach <<abenteuerlicher Anreise>> ein vielseitiges Programm mit und ohne Stab. Am Samstag schauten ihnen dabei 20 Trainer und Übungsleiter aus dem Land über die Schultern, welche im Rahmen der Lizenzweiterbildung auch Anregungen zum Hürdensprint und zur Sprungausbildung erhielten. Für die praktischen Demonstrationen waren Leni, Moana, Elisa und Tjara gern mit nach Senftenberg gereist. Höhepunkt für einige der jüngeren Athleten war ein durch den Bundestrainer Stefan Ritter angeleitetes  Techniktraining an der ehrwürdigen Stabhochsprunganlage in dieser Halle. Wir bedanken uns beim Team des TSV Senftenberg um Adelheid Sonnabend für die passende Umrahmung des Lehrgangs 

Abenteuerlich war an diesem Wochenende die Anreise unserer Stabies zum Landeskaderlehrgang nach Senftenberg. Orkansturm „Xavier“ erwischte unsere 19-köpfige Reisegruppe bereits 16:00 Uhr kurz hinter Potsdam so heftig, dass für die S-Bahn kein Weiterkommen war und die Polizei diese evakuieren musste. Da bis in die Morgenstunden keine öffentlichen Verkehrsmittel fuhren, verbrachten unsere Jüngsten unter Leitung von Kathi, Ansgar und Ariane eine Nacht auf Berlins Bahnhöfen und erreichten die Niederlausitzhalle schließlich pünktlich zum „Frühsport“ per Taxi. Die Bilder zeigen einige in ihrem von der Bahn zur Verfügung gestellten  „Schlafwagen“.

Zum Abschluss einer erfolgreichen Saison nutzten unsere Teilnehmer der DM U16 einige freie Tage, um gemeinsam mit ihren Klassenkameraden in Finnland Kraft für die anstehenden Trainingswochen zu tanken. Beim Besuch der Partnerschule in der finnischen Hauptstadt Helsinki stand neben der Stadterkundung auch der Austausch mit den heimischen Schülern in Sport und Schule auf dem Programm.

Unsere Mädels konnten heute beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ mit ihrer Schulmannschaft der Sportschule Potsdam den Sieg in der Wettkampfklasse III aus dem vergangenen Jahr wiederholen. Obwohl zu diesem Zeitpunkt keine Spitzenleistungen mehr möglich waren, lieferten sie eine geschlossene Mannschaftsleistung und gewannen abschließend auch die Staffel. Über diese stolperten unsere Jungs einmal mehr. Wegen zweimaligen Überschreitens des Wechselraumes wurde aus der bereits sicher geglaubten Silbermedaille eine Platzierung im hinterem Feld. Dabei hatte Jonas mit 1,85 Metern im Hochsprung zuvor ordentlich zur Punktesammlung beigetragen. Nun ist die Wettkampfsaison endgültig abgeschlossen und unsere 10. Klasse fliegt einige Tage zur Partnerschule in Helsinki, bevor das schwere Herbsttraining in einer Woche beginnt.

Die SCP-Stabies trafen sich am ersten Schultag des Jahres 2017/18 zur Saisoneröffnung im heimischen Luftschiffhafen. Mit dabei sind sechs neue Gesichter.  Ihnen ebenso wie allen wünschen wir ein gesundes und erfolgreiches Jahr.

Franzi … Franziska Schkölziger

Niklas Friedel

Willy … Wilhelm Ermler

Oli … Oliver Peschk

Ole Perske

Relli … Tyrel Prenz